Andreas Rebers

Amen


Andreas Rebers ist dem Oltner Publikum in bester Erinnerung – entsprechend darf man sich auf den satirischen Giftmischer und studierten Akkordeonisten freuen. Der Chansonnier aus München ist Träger des Salzburger Stiers und des Deutschen Kabarett-Preises.

Nach «Predigt erledigt» und «Rebers muss man mögen», bildet «Amen» nun den vorläufigen Abschluss der Trilogie über den Glauben. «Amen» ist das Extrakt aus langjähriger Gemeindearbeit, aktuellen Studien und friedlicher Ökumene von München über Wien bis Bagdad, wo Reverend Rebers schon vor durchgeladenen Kalaschnikows Akkordeon gespielt hat.

«Eine Erweckung der Giftklasse A»
(NZZ)